Esel lieben die Sonne – wie sollte es auch anders sein? Liegen ihre Urspünge doch in den Wüstenregionen Afrikas. Gleichzeitig halten sie auch große Kälte aus: bis zu 15 Grad minus. Auch das sollte nicht verwundern, in der Wüste gibt es auch einen enormen Temperaturunterschied zwischen Tag und Nacht.

Was sie nicht so sehr lieben ist Nässe, Regen, vielleicht noch gepaart mit sehr starkem Wind, das ist nun wirklich zu ungemütlich, da braucht Esel einen guten Unterstand als Schutz.

Kommt dann wieder die Sonne heraus, wird ausgiebigst sonnengebadet.